Kiesner.org

-             +

 

Nicht alle Funktionen auf dieser Webseite werden auf allen Geräten unterstützt.


Kategorie


RSS-Feed zum Thema Computer & Technik


Guten Tag,


Ratgeber-Tipps


am Freitag

STAND der Informationen: 09.03.2018, 13:00 Uhr


Das Zuhause wandelt sich zunehmend zum Smart Home ...

... sogar im Kinderzimmer kommen immer mehr vernetzte Geräte zum Einsatz. Eines sollte man jedoch nicht außer Acht lassen: Die vernetzte Technik bringt Risiken für Geräte und persönliche Daten mit sich. IT-Sicherheitsexperten befassen sich täglich mit der Frage, wie die Digitalisierung mit ihren unterschiedlichen neuen Anwendungen sicher gestaltet werden kann.

Software tarnt sich als Messenger
Mit dubiosen weiblichen Profilen werden überwiegend männliche Nutzer der sozialen Netzwerke geködert und dazu getrieben, eine nicht-authentische Variante der Messenger-App Kik für Android herunterzuladen. Wie *ZDNet* berichtet, werden dazu drei Profile von attraktiven Frauen genutzt, die zunächst mit ihren Opfern flirten und sie dann einladen, über den Kik-Messenger weiter privat zu kommunizieren. Laden Anwender die App herunter, installieren sie jedoch statt des Messengers eine Malware auf ihrem Endgerät. Diese kann persönliche Daten wie Kontakte, SMS, Fotos oder Anruflisten ausspähen.

Empfehlung:
Laden Sie grundsätzlich keine Software aus unbekannten Quellen herunter. Wenn Sie bei Ihrem Endgerät ein ungewöhnliches Verhalten beobachten, wie beispielsweise einen erhöhten Akkuverbrauch, könnte ein Schadprogramm der Auslöser dafür sein.

Meldung im Ratgeber *ZDNet*:


Quelle:
  Extern - http://www.zdnet.de/88326767/hacker-verbreiten-android-spyware-per-facebook/

Während mit Coldroot bereits seit 2016 ein Mac-Trojaner unerkannt sein Unwesen treibt,
ist mit Shlayer derzeit eine weitere Malware im Umlauf, die Browser-Suchergebnisse manipuliert.

Laut *Mac & i* kann Coldroot Passwörter stehlen, Dateien löschen oder umbenennen sowie Dokumente herunterladen und übertragen. Als Dokument getarnt verlangt der Trojaner die Eingabe der Zugangsdaten. Kommt man der Aufforderung nach, gelangt die Malware auf das Endgerät.

Shlayer nutzt einen alten Trick, indem die Malware sich als vermeintliches Update des Adobe Flash Player ausgibt, so *Mac & i*. Einmal auf dem Gerät, kann dann weitere Malware, derzeit vor allem Adware, nachgeladen werden. Da die Betrüger die Schadsoftware mit Entwicklerzertifikaten signiert haben, löst der Schutzmechanismus keinen Alarm aus. Zum Schutz vor dieser Malware sollten Nutzerinnen und Nutzer Updates generell nur direkt von der Hersteller-Seite herunterladen.


Meldung von *Heise*: Trojaner offenbar seit zwei Jahren unentdeckt:


Quelle:
  Extern - https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Coldroot-macOS-Trojaner-offenbar-seit-zwei-Jahren-unentdeckt-3974864.html

Meldung von *Heise*: Malware setzt auf alte Tricks:

Quelle:
  Extern - https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Shlayer-Neue-Mac-Malware-setzt-auf-alte-Tricks-3976392.html

Aufforderung zur Datensatz-Aktualisierung:
Internetbetrüger versuchen derzeit, mit einer E-Mail in eine Kostenfalle zu locken. Sie geben vor, dass es aufgrund eines EU-Gesetzes notwendig sei, die Daten in einer Datenbank zu aktualisieren, warnt *polizei-praevention.de*. Nach Klick auf den in der Mail angegebenen Link wird man auf die Seite einer bulgarischen Firma weitergeleitet. Wer hier unachtsam seine Daten eingibt, bucht einen Eintrag, der 900 Euro im Jahr kostet. Ersichtlich ist dies jedoch erst durch einen genauen Blick in die AGBs. Einen anderen Hinweis auf die anfallenden Kosten gibt es nicht.

Wenn Sie bereits auf die Betrüger hereingefallen sind, sollten Sie sich umgehend mit Unterstützung eines rechtskundigen Anwalts an den Betreiber wenden und den Vertrag widerrufen. Um sich vor solchen Betrugsfällen zu schützen, sollten Sie stets mit gesundem Menschenverstand surfen und ebenso vorsichtig mit E-Mails im geschäftlichen wie privaten Kontext umgehen.

Meldung von polizei-praevention.de:


Quelle:
  Extern - https://www.polizei-praevention.de/aktuelles/veroeffentlichung-der-umsatzsteuer-identifikationsnummer.html

Wie sicher sind Baby-Monitore?
Das Internet ist mittlerweile zunehmend in Kinderzimmern präsent: Immer öfter spielen Kinder mit vernetzten Spielzeugen oder Eltern nutzen Babyfone, die per WLAN mit dem Heimnetzwerk verbunden sind. Allerdings bringen diese internetfähigen Spielzeuge und Geräte auch eine Reihe von Risiken mit sich. So zeigten Sicherheitsforscher jetzt beispielsweise an einem Babyfon eine Reihe von Schwachstellen auf, welche unter anderem Dritten Zugang zum jeweiligen Video der Überwachungskamera verschaffen könnten, wie *sec-consult.com* berichtet.

Sie sollten die Risiken nicht unterschätzen, die mit internetfähigen Geräten – nicht nur im Kinderzimmer, sondern im gesamten Smart Home – verbunden sind, und entsprechend vorsorgen.

Meldung von sec-consult.com.de: Internet der Babies – der Spion im Kinderzimmer


Quelle:
  Extern - https://www.sec-consult.com/blog/2018/02/internet-der-babies-der-spion-im-kinderzimmer/index.html

Dating:
Dating-Apps werden immer beliebter. Eines sollten Nutzerinnen und Nutzer jedoch stets beachten: In so mancher Anwendung reichen die IT-Sicherheitsstandards längst nicht aus, um die hinterlegten Informationen zu schützen. So werden Daten wie Name, Alter, sexuelle Orientierung oder Wohnort in einigen Fällen an Dritte weitergegeben, wie in einem Bericht auf *golem.de* zu lesen ist. Gemäß einer Untersuchung wiesen 39 iOS- und Android-Apps große Mängel auf, auch hinsichtlich der Datenschutzerklärung.

Gefälschte Benutzerprofile sind ebenfalls ein verbreiteter Weg, um Nutzerinnen und Nutzer von Dating-Apps in die Irre zu führen: Denn nicht selten bezahlen Anbieter professionelle Schreiber dafür, dass sie mit diesen gefälschten Profilen zur Nutzung von kostenpflichtigen Angeboten verleiten.

Wer nach einem Partner sucht, sollte deshalb stets auch auf die Sicherheit achten.

Meldung von Stiftung Warentest: Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps


Quelle:
  Extern - https://www.test.de/presse/pressemitteilungen/Datensendeverhalten-von-Dating-Apps-Die-meisten-behalten-Geheimnisse-nicht-fuer-sich-5288863-0/

Diebstahlschutz zur Sicherheitslücke:
Die auf den ersten Blick nützliche Funktion "Meinen Mac suchen" bzw. "Mein iPhone suchen", mit der sich das jeweilige Gerät im Falle eines Diebstahls oder Verlustes orten lässt, kann zur Sicherheitslücke werden.

Ein von *Mac & i* beschriebener Fall zeigt, dass das nachträgliche Entfernen eines Geräts aus einem zugeordneten iCloud-Konto nicht möglich ist.

Das Problem: Es kann nur lokal am Rechner, Tablet oder Smartphone die Verbindung zu einem iCloud-Konto entfernt werden,

nicht aber aus der Ferne.

Wird dieser Schritt aber vergessen, behält der iCloud-Kontoinhaber zumindest eingeschränkte Kontrolle über den Rechner. Der neue Besitzer kann getracked und das System ferngesteuert gelöscht werden, wenn das Gerät nicht dem eigenen iCloud-Zugang zugeordnet wird.

Meldung von Heise: Verkaufter Rechner bleibt über Jahre verfolgbar


Quelle:
  Extern - https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Meinen-Mac-suchen-Verkaufter-Apple-Rechner-bleibt-ueber-Jahre-verfolgbar-3978215.html


Komplett-Check: Netzwerkcheck
Wer mit dem Internet verbunden ist, setzt sich allerhand Angriffen aus. Auch in Routern werden immer wieder Sicherheitsprobleme gefunden. Der Test überprüft, ob Ihr System offene Ports aufweist. Eine einfache Möglichkeit.

heise Security

  Extern - https://www.heise.de/security/dienste/Netzwerkcheck- 2114.html


ANZEIGE
Software Emsisoft. Kostenlose 30-tägige Testversion - aktuelle Updates mit Virenscanner - bevor Ihre Daten verschlüsselt werden
  Extern - https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/

Treffen Sie die richtigen Abwehrmaßnahmen!
Jeder Einzelne sollte sich mit der Sicherheit von Internet-Angeboten und digitalen Geräten auseinandersetzen.
Effektiver Schutz und AntiMalware und Virenschutz und
Dateiwächter und Verhaltensanalyse.

Nutzen Sie die Verhaltensanalyse
für mehr Sicherheit!

Mehr Sicherheit ist eine wichtige Komponente, um Ihr System vor neuen und
unbekannten Bedrohungen zu schützen.
Verhaltensanalyse ist die wichtigste Komponente von Emsisoft Anti- Malware, um Ihr System vor neuen und unbekannten Bedrohungen zu schützen.

Tipp
Software Enterprise ist kostenlos.
Sie benötigen lediglich Lizenzen für Emsisoft Anti-Malware auf den jeweiligen Geräten.

Quelle(n):
Software Enterprise
Sicherheitsstatusbericht
in Echtzeit per E-Mail
Schutz für 500 Clients

  Extern - https://www.emsisoft.com/de/software/enterprise/

Emsisoft Blog
  Extern - https://blog.emsisoft.com/de/


Die Angaben dienen der Information. Die Angaben stellen keine Beratung dar. Die Information ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gedacht.
Um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern, verwende ich im Textlauf ausschließlich männliche Bezeichnungen.

Verwenden Sie Informationen aus kiesner.org nicht als alleinige Grundlage für Entscheidungen. Die Information kann Änderungen unterliegen.
Es ist möglich, dass die vorliegende Information noch technische Mängel oder Fehler aufweist. Für Fehler technischer Art und ihre Folgen übernehme ich keine Haftung. Änderungen im Sinne des technischen Fortschritts können ohne Vorankündigung vorgenommen werden. Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten mache ich deren Inhalt nicht zu eigen. Ich hafte für die Inhalte dieser Webseiten nicht. Die Verantwortlichkeit liegt allein beim jeweiligen Anbieter.

- Erscheinungsweise:
- kiesner.org | Informationen
- erscheint in loser Folge

- Webadresse
- Interner Link
- http://kiesner.org/archiv/rss-atom/artikel-feed/wartung.php
- http://www.kiesner.org/archiv/rss/wartung.rss

Ein privates publizistisches Angebot.
kiesner.org hat kein kommerzieller Hintergrund,
ist unabhängig und wird weder gesponsert, gefördert noch anderweitig unterstützt.


-             +


Tagesmeldungen - tägliche Tipps...  
  mehr... 

Alle Meldungen...  
  mehr... 


Meine App ist erhältlich für viele Android-Smartphones sowie für das Apple iPhone und den iPod touch.
Hier kann man downloaden:

 Google Play     Apple Appstore

-             +



Tarifvergleich - alle Netze - für mobiles Surfen. Prepaid und Laufzeitvertrag


  mehr...

Ratgeber rund um Netze & Tarife - täglich neu

   mehr... 




Die Bilder / Fotos habe ich bei Pixabay [CC0] bezogen; können frei verwendet werden. Informationen: https://pixabay.com/


Sitemap / Mobil...     •   Sitemap...  

Deskop-Version  Smart-Version


AMP-Version   Mobil-Version


iPad-Version   Netbook-Version



Alle Angaben ohne Gewähr

Hinweis: Eine direkte Antwort ist nicht möglich. Wenn Sie einen Fehler melden wollen,
nutzen Sie bitte mein Kontaktformular...



  Auf diese Seite
  sind im Moment
  
  Besucher online

Ordner die kiesner.org standardmäßig verwendet


×